Di

02

Jun

2009

neuer Playspot in Wildalpen

Am Wochenende konnte ich den neuen Playspot in Wildalpen unter die Lupe nehmen. Da mein Vater zur Zeit einen Wildwasserkurs für die Uni Münster auf der Salza gibt, ergab sich so eine passende Gelegenheit, selbst mal wieder nach Wildalpen zu fahren. Hier lernte ich selber vor elf Jahren das Wildwasser fahren.

 

Der Verwalter des Naturfreunde Campingplatzes, Heli, hat den Winter nicht ungenutzt verstreichen lassen. Er beschaffte sich großes Gerät und hiefte ein paar Tonnen Steine in die Salza. Was daraus entstanden ist, kann sich wirklich sehen lassen. Eine spielbare Walze mit Kehrwässern zu rechts und links. Zwar ist das anfließende Wasser so wie der Schaumberg recht flach, dafür gibt es aber ordentlich Wasserdruck. Vielleicht erleben wir bald eine Neueauflage des Salza Rodeos. Die Walze wäre auf jeden Fall gut genug, zu mal sie auch Zuschauern viel Platz bietet.

 

Hier ein paar Fotos von der neuen Spielstelle in Wildalpen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0