Mo

15

Mär

2010

Snowkayak WM endet im Krankenhaus

Am vergangen Wochenende trat ich bei der Snowkayak WM in Lienz an. Das Wetter war grandios, die Strecke Top. Bis zum Achtelfinale ließ ich nichts anbrennden und gewann jedes mal vom Start weg. Kurz vor dem Start des Viertelfinales schlug das obere Wasserbecken Leck. Ein kleiner Sturtzbach ergoss sich für die Strecke. Gut eine Stunde dauerte es, bis die Veranstalter die Strecke wieder halbwegs gerichtet hatten. Gestartet wurde nun von weiter unten. Bei meinem Viertelfinallauf lag ich schon in der ersten Kurve wieder vorne. In die nächste Steilkurve kam ich jedoch mit viel zu hoher Geschwindigkeit und wäre fast aus der Strecke geflogen. Stattdessen schleuderte ich zurück in den Parcour Wo mich dann ein anderer Fahrer am Kopf erwischte. Es ging direkt ins Krankenhaus. Ich hatte noch Glück im Unglück. Geprellte Nase, Platzwunde und Schürfwunden werden mich die nächsten zwei Wochen noch begleitet.

 

Zum Glück werde ich für die Paddelsaison wohl wieder fit sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0