Di

08

Mai

2012

Die DM-Titel sind vergeben, Plattling 2012

Kaum ein Jahr ist es her, dass sich die Weltelite des Freestyle Sports an der Plattlinger Isar-Sohlschwelle zum Kräftemessen traf, da finden schon die nächsten Wettkämpfe statt. Am Wochenende wurden bei perfekten Bedingungen die Deutschen Meisterschaften ausgetragen. Es ging dabei auch um die Qualifikation für die diesjährige Europameisterschaft in Lienz.

foto: david ernst
foto: david ernst

Bei strahlendem Sonnenschein und mit viel guter Laune starten die Wettkämpfe pünktlich am Samstag morgen. Nach hochkarätigen Vorläufen mussten sich die besten Walzenakrobaten am Nachmittag in den ersten Finals beweisen. In der Klasse der Offenen Kanadier (OC1) konnte sich OC-Urgestein Toby Hüther mit deutlichem Punktvorsprung Gold sichern. Gefolgt von Philipp Hitzigrath und Thomas Hinkel. Der ersten Goldentscheidung folgten die Halbfinale der K1 Junioren und der K1 Herren. Spektakuläre Läufe sorgten bei Jury und Zuschauern für Anspannung. Große Überraschungen blieben jedoch aus, die Favoriten konnten sich durchweg für die Finals am Folgetag qualifizieren.

Der Sonntag versprach viel Spannung. Immerhin ging es für die rund 70 Deutschen Teilnehmer nicht nur um den DM-Titel, sondern vor allem um die Qualifikation für die EM im Juni. Bei den K1 Juniorinnen erkämpfte sich Julia Spaaij souverän den ersten Platz. Ihre ärgste Konkurrenten Lisa Hasselwander, die Führende in den Vorläufen musste sich mit Platz 2 begnügen. Sie darf sich aber über Ihre erste EM-Teilnahme im ersten Wettkampfjahr freuen. Nur 1,666 Punkte dahinter liegend, holte sich Jana Groß Bronze.

foto: david ernst
foto: david ernst

Die männlichen K1 Junioren machten es den Schiedsrichtern nicht leicht. Dafür verantwortlich waren Yannick Münchow und Michel Hasselwander. Schon bei den Westdeutschen Meisterschaften am Wiesenwehr (Erft/Neuss) lieferten sie ein haarsträubendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Alle fieberten mit und warteten gespannt auf die Verkündung der Punktzahlen. Denkbar knapp entschied Michel Hasselwander mit nur 1,667 Punkten Vorsprung das Finale für sich. Er ist damit zum zweiten mal in Folge Deutscher Meister. Marvin Gauglitz gelang ein guter Dritter Platz und startet damit ebenfalls bei der EM.

foto: philipp hitzigrath
foto: philipp hitzigrath

Ähnlich spannend wurde es auch bei den C1 Fahrern. Jonas Unterberg zeigte, dass er mit eine Stechpaddel umzugehen weiß und darf sich über Bronze und seine erste EM-Teilnahme freuen. Den zweiten Platz und damit Silber errang der Wahlaugsburger Sören Kohnert, der mit einer Fülle an sauber gefahrenen Tricks sein Potential zeigte. Der bisherige Deutsche- und Vize-Weltmeister, Philipp Hitzigrath wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht und sicherte sich zum wiederholten male Gold. Mit seiner diesjährigen Form wird er auch bei der EM um den Titel mitfahren.

Anne Hübner, derzeit wohl beste weibliche Wildwasser- und Freestylepaddlerin in Deutschland bestätigte im K1 Damenfinale ihre gute Leistung aus dem Vorlauf und verteidigte  Ihren DM-Titel aus 2011. Lokalmatadorin Sandra Sebelin verdiente sich mit einem starken Finallauf Silber und freut sich nach 2010 über ihre zweite EM-Teilnahme. Ebenfalls auf den EM freuen, darf sich die drittplatzierte Andrea Kaspers.

foto: david ernst
foto: david ernst

In der traditionell stärksten Klasse, den K1 Herren machte vor allem Simon Strohmeier mit einem 800 Punktelauf deutlich, dass mit ihm auf der EM zu rechnen ist. Er sicherte sich bereits zum dritten mal den Deutschen Meistertitel (nach 2005 und 2009). Für Titelverteidiger Martin Koll ( 730 Punkte) blieb ein guter zweiter Platz. Mit einem guten Finallauf machte Thomas Hinkel (680 Punkte) den dritten Platz klar.


In den Squirtklassen der Damen und Herren machten Andrea Kaspers und Nils Dippon den Sieg perfekt. Sie dürfen sich ebenfalls auf die EM in Lienz freuen, um sich mit den besten Squirten Europas zu messen.

foto: philipp hitzigrath
foto: philipp hitzigrath

Erstmals durchgeführt wurde dieses Jahr eine Freestyle-Mannschaftswertung. Bei dieser zählen  die Ergebnisse der Vorläufe, der besten drei Fahrer eines Vereins. Die beste Mannschaft stellte der WSC Dormagen aus dem LKV NRW. Der zweite Platz ging an den Saarbrückener KC, gefolgt vom SpvG Boich/Thum auf Rang 3.

 

Die anschließende Siegerehrung wurde vom Plattlinger Bürgermeister Erich Schmid, dem Dkv Referent für Öffentlichkeitsarbeit Dr. Hans Peter Wagner und dem Hauptschiedsrichter Jasper Pollak durchgeführt.

Beim Plattlinger Rodeo nahmen auch internationale Fahrer teil. Diese fuhren außerhalb der DM-Wertung. Hier zeigten allen voran Tomasz Czaplicki aus Polen (2. Platz K1 Herren) und Vize-Weltmeister Peter Csonka (Slowakei/ 1. Platz K1 Herren), dass mit Ihnen auf der Europameisterschaft zu rechnen ist. Bei den K1 Damen zeigte Nina Csonkova (Slowakei) mit viele High-Score Moves, dass das Niveau bei den Damen stark anzieht. Leider fuhr sie nicht alle Tricks sauber genug um damit Punkten zu können.

Meister und Medaillenplätze, Plattling Isar-Sohlschwelle, Deutsche Meisterschaft 2012

 

K1 Herren

1. Simon Strohmeier, TG München

2. Martin Koll, Augsburger KV

3. Thomas Hinkel, TV Passau

 

K1 Damen

1. Anne Hübner, KC Bietigheim

2. Sandra Sebelin, TV Passau

3. Andrea Kaspers, Spvg Boich/Thum

 

K1 Junioren

1. Michel Hasselwander, WSC Dormagen

2. Yannick Münchow, WSC Dormagen

3. Marvin Gauglitz, KG Neckarau

 

K1 Junioren U16

1. Nils Sommer, WHW Heidelberg

2. Lasse Dippel, KSG Hildesheim

 

K1 Juniorinnen

1. Julia Spaaij, PF Tübingen

2. Lisa Hasselwander, WSC Dormagen

3. Jana Groß, PC Illingen

 

K1 Juniorinnen U16

1. Lisa Hasselwander, WSC Dormagen

2. Johanna Denke, KG Neckarau

3. Emma Schuck, Saarbrücker KC

 

K1 Squirt Herren

1. Nils Dippon, EP Bayern

2. Helmut Wolff, KSC Villingen

3. Jörn Hüsch, KWC Grefrath

 

K1 Squirt Damen

1. Andrea Kaspers, Spvg Boich/Thum

2. Sandra Sebelin, TV Passau

3. Julia Spaaij, PF Tübingen

 

C1

1. Philipp Hitzigrath, Ukf Ulm

2. Sören Kohnert, KC Wiedenbrück-Rheda

3. Jonas Unterberg, WSC Dormagen

 

OC

1. Toby Hüther, Saarbrücker KC

2. Philipp Hitzigrath, Ukf Ulm

3. Thomas Hinkel, TV Passau

 

Mannschaftsmeister

1. WSC Dormagen

2. Saarbrücker KC

3. Spvg Boich/Thum

DM Plattling 2012
Komplette Ergebnisliste vom Plattling Rodeo 2012
Deutsche Meisterschaft 2012 Ergebnisse.p
Adobe Acrobat Dokument 308.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0