Mi

04

Sep

2013

Scheu und Hitzigrath eine Runde weiter!

Endlich geht's los! Nach der Eröffnungsfeier in der Downtown von Bryson City startete die WM pünktlich am Dienstag Vormittag. Als erster Deutscher griff Yannick Münchow (WSC Dormagen) ins Geschehen ein. Leider konnte der amtierende Deutsche Juniorenmeister seinen guten Trainingsstand nicht im Wettkampf verwerten. Zwei mittelmäßig Läufe reichten bei der starken Konkurrenz nicht für die Halbfinalteilnahme. Mit Platz 14 bliebt Münchow auch hinter seinen eigenen Erwartungen zurück. 
Auch Adrian Mattern (WHW Heidelberg) konnte in der NOC Walze nicht überzeugen und verschiedet sich mit Platz 21 von der WM. Für eine Überraschung sorgte der grade erst 16 Jahre alte Nachwuchspaddler Raphael Scheu vom KC Straubing. Nach seinem  ersten Lauf, schien die Hoffnung schon verloren. Doch mit einem fulminanten zweiten Lauf schob sich der junge Straubinger noch in die Top 10 und erreicht damit das Halbfinale!Auf dem ersten Rang fuhr sich Hunter Katich (USA), vor Max Karlsson (SWE) und Alec Voorhees (USA).

Neben den männlichen Junioren durften auch die OpenCanoe Paddler am ersten Wettkampftag in der Walze ihr Können unter demonstrieren. Das mittlerweile nicht nur Spins oder mal ein zufälliger Loop den Sieg bringt bewiesen vor allem die beiden US Amerikaner Dane Jackson und Jordan Poffenberger (Platz 2 und 1). Letztere versetzte das Publikum und die Judges mit einem perfektausgefühtrem McNasty (Vorfährtssalto aus Backsurf Position) ins Staunen und ist spätestens ab heute der ganze große Titelfavorit. Einziger Deutscher Teilnehmer und amtierender EuropaMeister Philipp Hitzigrath (UKF Ulm) konnte sich mit einer schönen Cartwheelserie als vierter ins Finale bringen. Der dritte Platz ging an den Kanadier Matthew Godsoe. 

 

Morgen gehen dann die Squirt Damen und Herren an den Start! Bei den Herren starten Raphael Scheu (KC Straubing) und Jörn Hüsch (KWC Grefrath) für Deutschland. Im LiveStream ab 18:20 Uhr, europäischer Zeit. Und am Nachmittag ab 16:20 Uhr startet Jana Groß (KC Villingen) bei den K1 Juniorinnen.

 

Begleitet das Team durch die WM Trainingswoche:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0