Do

26

Sep

2013

Vorbei die Regenzeit, in München kann auch die Sonne scheinen!

Vergangenes Wochenende gab's seit Jahren mal wieder ein Münchenrodeo bei strahlendem Sonnenschein! Nach zwei Jahren mit Dauerregen meinte es Petrus dieses mal gut mit den Walzenfahren am Flossländekanal.

 

Die Theo-Bock-Walze wurde dieses Jahr mit neuen Abweisern optimiert und versprach spannende Läufe. Traditionell werden die Wettkämpfe in München im Sessionsystem ausgefahren. Das bedeutet, jeder Heat, bestehend aus fünf Fahren bekommt zusammen zehn Minuten Zeit. In einer festgelegten Reihenfolge darf jeder Teilnehmer so oft in die Walze einfahren, wie er kann. Maximal 30 sek am Stück darf er dann seine Tricks zeigen. Wobei jede Figur max. zwei mal gewertet wird.

Bei den Damen ließ die grade zurück gereiste WM Finaliste Anne Hübner (KC Bietigheim) nichts anbrennen und gewann mit deutlichem Punkte Vorsprung vor Julia Spaaij (Team Baden) und Sandra Sebelin (TV Passau).

 

Bei den Herren wurden es richtig Spannend. Gleich vier WM Teilnehmer und Martin Koll, welcher die diesjährige WM-Qualli Krankheitsbedingt verpasste gelangen ins Finale und kämpften um den Sieg. Dabei wurden Platzierungen in den Vorläufen, Halbfinale und Finale immer wieder durchgemischt. Im Finale wurd der amtierende Deutsche Meister Paul Meylahn (SPVG Boich/Thum) am besten und verwies Vorjahressieger Thomas Hinkel (TV Passau) auf Platz zwei, vor Wahlösterreich Martin Koll.

 

In der C1 Klasse freute man sich nicht nur über die ersten Teilnahem von C1 Damen in der Unisex Klasse sondern man erprobte auch ein neues Wettkampfformat. Acht unerschrockene Canadierpaddler fuhren im KO System immer zuzweit gegeneinander. Der bessere kam eine Runde weiter. Im Finael standen sich schließlich Paul Meylahn und amtierender Deutscher Meister Sören Kohnert (KC Wiedenbrück) gegenüber. Zweiterer ließ nichts anbrennen und holte sich den ersten Platz!

 

Die Spielstelle im Floßländekanal begeistert nicht nur die Profis, auch die Nachwuchspaddler sind von der gutmütigen Wasserwalze angetan. Schon öfters sah man in München die Talente und neuen Freestylehoffnungen der folgenden Jahre als erstes. Dieses Jahr tat sich bei den U16 Paddlern vor allem Fabian Lenz vom KC Limburg hervor. Er siegte souverän vor Max Kolbinger (KSC Villingen) und Felix Vetter (KC Limburg). In der U18 Klasse gewann Philipp Michel (DRC Neuburg) und ließ Sebastian Weber (SV Wacker Burghausen) nur den zweiten Platz.

Ergebnissliste MUC Rodeo 2013
Ergebnisliste_Kanu-Freestyle_MUC_2013.pd
Adobe Acrobat Dokument 39.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0