Sa

16

Jun

2012

Eine Euro ist nicht genug: Freestyle-EM in Lienz

(c) martinlugger.com
(c) martinlugger.com

Zum zweiten Mal in Folge messen sich von 25. bis 30. Juni Europas beste Freestyle-Kanuten in der Dolomitenstadt. Das Starterfeld zeigt sich hochkarätig und versprichtSpannung bis zum letzten Paddelschlag.

 

Kanu-Akrobatik auf weltmeisterlichem Niveau verspricht die Neuauflage der Freestyle-Europameisterschaft in Lienz (AUT). Nachdem der neue Wildwasserkanal in Wien nichtrechtzeitig als Austragungsort für die EM 2012 fertig gestellt werden konnte, springen dieerfahrenen Rodeo-Organisatoren des Osttiroler Kajak Clubs als Ausrichter ein. Eine Wochelang darf sich der Freestyle-Sport Ende ein Juni über ein fröhliches und spannendesPaddelfest im Herzen der Osttiroler Bergwelt freuen.

(c) martinlugger.com
(c) martinlugger.com

Vor allem in der Königsklasse, dem Kajak-Einer (K1) der Herren, ist ein knallharter Titelkampf zu erwarten: Weltmeister James Bebbington (GBR) und Vizeweltmeister und EM Titelverteidiger Peter Csonka (SVK) liefern sich die erste große Revanche nach der Weltmeisterschaft im Vorjahr. Doch mit dem amtierenden Junioren-Europameister und -Vizeweltmeister Joaquím Fontané Maso (ESP) steht ein neuer und unbekümmerter Konkurrent in den Startlöchern. Bei den K1-Damen wird mit Claire O’Hara (GBR) ebenfallsdie amtierende Weltmeisterin erwartet, die es unter anderen mit EM-Titelverteidigerin Marlène Devillez aus Frankreich zu tun bekommt. Aber auch mit Katya Kulkova (RUS), NinaCsonkova (SVK) und Anne Hübner (GER) ist zu rechnen.

(c) martinlugger.com
(c) martinlugger.com

Deutschlands größte Medaillenhoffnung ist C1-Vizeweltmeister Philip Hitzigrat, der bereits bei der Deutschen Meisterschaft Anfang Mai in Plattling eindrucksvoll seine Form demonstrierte. Jonas Unterberg und Sören Konert machen das heimische C1-Trio komplett. Simon Strohmeier, Martin Koll, Thomas Hinkel, Philipp Vorbohle und Christoph Kleemann vertreten Team Deutschland in der Klasse K1-Herren. Anne Hübner, Sandra Sebelin und Andrea Kaspers bei den K1-Damen. Michael Hasselwander, Yannik Münchow, Nils Sommerund Marvin Gauglitz sind bei den K1-Junioren am Start. In der Klasse K1-Juniorinnen treten Julia Spaaij, Lisa Hasselwander und Jana Groß in die Fußstapfen von Titelverteidigerin Sandrina Hornhardt, die abiturbedingt absagen musste. Im OC1 schwingen neben Titelverteidiger Fabian Krummreich auch Philip Hitzigrat und Toby Hüther das Stechpaddel. Im Squirt sind die heimischen Athleten durch Helmut Wolf, Nils Dippon und Jörn Hsüchsowie Andrea Kaspers, Sandra Sebelin und Julia Spaaij vertreten.

(c) martinlugger.com
(c) martinlugger.com

Der offizielle Startschuss für die Europameisterschaft fällt am 25. Juni um 20 Uhr bei der Eröffnungszeremonie auf Schloss Bruck. In den folgenden Tagen laufen zunächst die Vorausscheidungen (täglich von 9 bis ca. 17 Uhr) bis die Wettkämpfe in den Finalläufen amSamstag, den 30. Juni, ab 9 Uhr ihren Höhepunkt finden. Zur offiziellen Siegerehrung der EM mit Live Konzert der „Escort Ladies“ ab 19:30 Uhr im Gastgarten Himmelblau ist jeder herzlich eingeladen. Als weiteres Programmhighlight spielen „Norman Scholz and Friends“ am Freitag, den 29. Juni, ab 18 Uhr vor dem La Ola Shop in der Mühlgasse, der 2012 sein 10-jähriges Jubiläum feiert. Gelegenheit selbst zum Paddel zu greifen gibt es am Samstag zwischen 9 und 17 Uhr beimbereits traditionellen TEVA-Pappbootrennen. Pappe und Klebeband werden vom Veranstalter gestellt. Die Anmeldung und Materialausgabe findet um 9 Uhr im Draupark statt.

 

mehr Informationen zur EM: www.euro-lienz.com

Team Deutschland 2012

Kommentar schreiben

Kommentare: 0